Passionsgesänge zur Fastenzeit in der Herz-Jesu-Kirche

Am Samstag, den 30.03.2019 sang der Kirchenchor Herz-Jesu in der Vorabendmesse, die von Pfarrer Sebastian und Pfarrer Wietholt gemeinsam zelebriert wurde. Mit diesem 4. Fastensonntag ist die Hälfte der Fastenzeit erreicht und deshalb wird er auch Laetare (lat. freue Dich) genannt.
Neben den zahlreichen Gotteslob-Liedern, die die Gemeinde mitsingen konnte, hatte der Herz-Jesu-Chor unter der Leitung von Monika Hebing  vier besondere Passionsgesänge eingeübt. So erklang nach der ersten Lesung das Lied „Aber Du weißt den Weg für mich“. Nach dem Evangelium, das vom Gleichnis mit dem verlorenen Sohn (Lk 15, 1-3. 11-33) handelt, ging Pfarrer Wietholt in seiner Predigt besonders auf den zweiten Sohn ein, der zu Hause bei seinem Vater die ganze Zeit geblieben war. Zur Gabenbereitung wurde im Anschluss das vierstimmige Stück „Ein wunderbares Mahl der Liebe“ vom Chor angestimmt. „Wie ein Fest nach langer Trauer“ (so ist Versöhnung) sang der Chor zum Friedensgruß und als Danksagung erklang das ruhige und getragene Stück „Vor deinem Kreuz“. Als Schlusslied gemeinsam mit der ganzen Gemeinde wurde aus dem Gotteslob das Lied 453 „Bewahre uns Gott, behüte uns Gott“ angestimmt.
Veröffentlicht: 01.04.2019