Reparaturarbeiten am Liebfrauenkirchturm

Die Reparaturarbeiten am Kirchturm der Liebfrauenkirche sind am Freitag Morgen gestartet. Die Dachdecker der Fa. Schlatt tauschen gebrochene und lockere Dachschindeln aus und ersetzen die heruntergefallenen. Leider mussten die Arbeiten bei Dauerregen gestartet werden. Denn der 72-Meter-Hubsteiger ist für solche Arbeiten nicht so einfach zu bekommen. Da haben die lokalen Firmen wie immer gut zusammengearbeitet. Die Firma Arbeitsbühnen Schares hat den Spezialhubsteiger vermittelt. Ohne diesen hätte die Wesemannstraße wohl noch länger gesperrt bleiben müssen.  Die Mitarbeiter der Fa. Schlatt waren froh, dass der Regen ab 10 Uhr langsam abnahm und sie trockenen Fußes in luftiger Höhe arbeiten konnten. Die Wesemannstraße soll bis ca. 17 Uhr für den Verkehr (auch Fussgänger) gesperrt bleiben.

Am vergangenen Mittwoch Abend sind vom Kirchturm der Liebfrauenkirche mehrere Dachschindeln auf die Wesemannstraße gefallen. Vorsorglich wurde die Wesemannstraße durch die Feuerwehr gesperrt und weitere lockere Dachschindeln entfernt.

Eine Sanierung des Kirchturms der Liebfrauenkirche ist für 2019 bereits geplant gewesen. Die Witterung hat Spuren hinterlassen die mit den im nächsten Jahr geplanten Arbeiten behoben werden sollen.
Veröffentlicht: 07.09.2018