Sonntagsgruß

Da war wieder einer – so ein Moment, den man am liebsten festhalten würde, einfach in ein Glas einwecken, wie Marmelade, so dass man später noch einmal etwas davon hat. Kennen Sie die auch? Solche „Marmeladenglasmomente"? Ich hatte letzte Woche so einen. Ich saß bei meiner Schwester und hätte ihr stundenlang zuschauen können, wie sie da mit ihrem schlafenden Baby auf der Brust ganz gemütlich im Sessel saß und eine zufrieden und glückliche Ruhe ausstrahlte. Ein Bild, ein Gefühl, ein Moment, den in meinem inneren Marmeladenglas eingeweckt habe. Ein Moment, den ich hervorholen und mir quasi aufs Brot schmieren kann, wenn es mir mal nicht so gut geht.
In meinem Marmeladenglas hat sich mittlerweile ein süße Mischung aus besonderen Momenten angesammelt, die mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern, wenn ich an sie denke. Und dann danke ich Gott – für diese Momente und für die Menschen, mit denen ich sie erleben durfte. Dafür, dass ich in einer Welt leben darf, in der ich immer wieder kleine und große besondere Momente erleben darf.
In diesem Sinne wünsche ich auch Ihnen eine Woche voller besonderer Momente zum einwecken.
Lisa Meye, Pastoralreferentin
 
Veröffentlicht: 23.02.2018