Bonjour – und schöne Grüße aus Taizé

Vom 14.08 bis 21.08.2016 machten sich neun Jugendliche und junge Erwachsene aus Bocholt und Rhede zusammen mit der jungen Kirche Believe auf den Weg zur „Communauté de Taizé“. Die Bruderschaft ist ein ökumenischer Männerorden, der für das jährliche Zusammentreffen tausender junger Menschen unterschiedlicher Nationen und Konfessionen weit über die Grenzen Frankreichs bekannt ist.
Bei sommerlichem Wetter hatten die Teilnehmer vor allem eins: Zeit für sich.
Zum anderen stand die Begegnung mit Gott im Mittelpunkt, die in den täglichen Gebeten und Gesängen oder in den Bibelgruppen zum Ausdruck kam. In den Gruppen wurden Texte aus der heiligen Schrift gelesen. Sie dienten als Gesprächs-oder Diskussionsgrundlage, um sich mit Gott und dem Glauben auseinanderzusetzen.
 
Gott in diesen Tagen zu begegnen, bedeutete aber auch, sich bei einer Schale Tee zu treffen oder eine Runde „Ninja“ oder „Foot-Game“ zu spielen. Das Beeindruckende dabei war, dass man immer in nationen- und konfessionsübergreifenden Gruppen zusammensaß, betete oder spielte.
 
Auch die Gemeinschaftsdienste wie „Big-Washing-Up“ (Abwasch in der Großküche) oder das Reinigen der sanitären Anlagen, organisierten die Teilnehmer eigenverantwortlich. Und auch hier traf man sich wieder in gemischten Gruppen, sang und lachte miteinander.
 
Für die neun aus Bocholt und Rhede ist klar, dass das nicht der letzte Besuch in Taizé war.
 
Bericht: Hendrik Roos, Photos: Christian Teriete
Veröffentlicht: 25.08.2016