Adventskalender - kindliche Neugier

Es ist spannend mit kleinen Kindern die Welt zu entdecken. – So höre ich öfter junge Eltern oder auch Erzieherinnen erzählen; und sie tun dies mit strahlenden Augen und einem Lächeln auf dem Gesicht. Bei aller Verantwortung und Herausforderung, die die Erziehung und Begleitung der Kinder in ihrem Aufwachsen mit sich bringt, ist es für Eltern wie Erzieherinnen und Erzieher oft eine zugleich erfüllende und beglückende Aufgabe.

Die Kinder lehren einen mitunter die Welt mit den Augen eines Kindes wahrzunehmen; sie entdecken manches, was erwachsene Menschen leicht übersehen. „Warum?“ – „Warum?“ Diese Fragen kenne ich zu gut! Kinder erleben oder hören etwas und fragen nach dem Grund oder der Ursache. Dabei ist ihr Wissendurst kaum zu stillen. Die kindliche Neugier scheint schier unerschöpflich.

Kindliche Neugier. – Ich habe von Kindern schon oft etwas gelernt. Sie haben ihre ganz eigene Art, Dinge zu deuten oder zu erklären. Und sie teilen gerne mit was sie wissen: „Ich weiß, was das ist!“ So habe ich letzte Woche erst einen Jungen sagen hören, als ich mit einer Laterne mit einer brennenden Kerze darin über den Schulhof ging; auf dem Weg zum Schulgottesdienst. „Das ist das Friedenslicht von Betlehem“ sagte Claas ganz stolz.

Kindliche Neugier! Ich wünsche Ihnen einen erholsamen und guten Tag nach den Festtagen. Vielleicht zeigt sich ja auch bei Ihnen den Tag über für einen Moment eine kindliche Neugier.


Rafael van Straelen
Veröffentlicht: 24.12.2021




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz