Sonntagsgruß

Liebe Gemeinde,

es geht wieder los! Die Zeit nach den Sommerferien hat oft eine eigene, besondere Stimmung. Auch wer nicht zur Schule geht, kann nach den Sommerferien einen kleinen Neuanfang erleben. Gruppen, Vereine oder Gremien treffen sich wieder. Begegnungen, die lange nicht stattgefunden haben, stehen nun wieder auf dem Tagesprogramm.

In diesem Jahr ist der Neuanfang nach den Sommerferien für mich persönlich besonders deutlich spürbar. Als neuer Kaplan in der Pfarrei Liebfrauen erlebe ich die ersten Tage in Bocholt und Barlo. In der neuen Wohnung stehen noch viele Umzugs-Kartons. Es wird noch ein bisschen dauern, bis alles eine gute Ordnung gefunden hat.

Nun geht es für mich Schritt für Schritt hinein in das Leben und in den Rhythmus der Pfarrei Liebfrauen. Einige Gemeindemitglieder habe ich schon kennengelernt und ich wurde herzlich begrüßt. Das hat gutgetan! Es ist für mich schön zu spüren, in eine lebendige und offene Gemeinde hineinzukommen. „Wir sind bunt“, sagte mir ein Gemeindemitglied nach der Sonntagsmesse. „Gott sei Dank“, habe ich gedacht. Denn so soll eine christliche Gemeinschaft sein.

Auch im Evangelium für diesen Sonntag geht es bunt zu. Verschiedene Auffassungen sorgen sogar für Reiberei. Jesus sagt dazu: „Der Geist ist es, der lebendig macht“. Das ist mein Wunsch für diesen Sonntag und die kommende Woche: Dass wir diesen Lebens-Geist in uns spüren für die vielen Neuanfänge jetzt nach den Ferien.

Christian Fechtenkötter
Kaplan
Veröffentlicht: 20.08.2021




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz