Impuls am Abend - Mit knappen Worten

In meiner Predigt zum heutigen Dreifaltigkeitsfest, das an diesem Sonntag in der katholischen Kirche gefeiert wird, habe ich zwei geistliche Gedichte von Andreas Knapp zitiert. Über diese Gedichte kann man immer wieder längere Zeit nachdenken. Sie sind für mich sehr tiefgehend und inhaltsreich. Sie geben meinem persönlichen Glauben viel stärkende Nahrung. Diese zwei Gedichte teile ich heue Abend gerne mit Ihnen:

Bekenntnisfragen

glauben Sie
so wurde ich gefragt
an den lebendigen Gott
und ich antwortete
ich lebe davon
dass Gott an mich glaubt

und was halten Sie
von Jesus Christus
und ich antwortete
ich baue darauf
dass er mich hält

und was denken Sie
vom Heiligen Geist
und ich antwortete
dass er uns beide tief verbindet
mehr als wir uns denken können

An Gott glauben
An Gott glauben heißt:
Die Welt bejahen
und vertrauensvoll
den eigenen Lebenslauf
stets neu unterschreiben
in der Hoffnung,
dass er ein gutes Ende nimmt.

Ich wünsche Ihnen Anlässe und Momente im Leben, bei denen Sie ebenso vertrauensvoll Ihren eigenen Lebenslauf neu unterschrieben können in der geschilderten Hoffnung.


Ihr
Rafael van Straelen

("An Gott glauben" aus Andreas Knapp, noch knapper/
"Bekenntnisfragen" aus Andreas Knapp, Tiefer als das Meer)
Veröffentlicht: 30.05.2021




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz