Sonntagsgruß

Liebe Gemeinde.
Im Mai 2020 wollte ich eigentlich auswärts eine kirchliche Trauung eines mir bekannten Paares feiern … - und die Trauung wurde coronabedingt in das kommende Jahr verschoben. Das neue Datum wurde dann beäugt: „Kann man denn auf einem 
1. Mai seine kirchliche Hochzeit feiern?“.  Ich dachte mir sofort: „Bei den ganzen verschobenen Trauungen werden wir es uns gar nicht leisten können auf einen Trau-ungstermin an einem 1. Mai verzichten zu können!“
 – Und nun sind wir ein Jahr weiter …... und die Hochzeit findet ……. statt!
Und da die Hochzeitsfeier nur aus der Trauung in der Kirche besteht, ist es für das Paar und die ganze Festgesellschaft ein schmerzlicher Einschnitt. Und doch freuen wir uns darauf, uns in einer großen Kirche zu versammeln und Zeuge davon zu sein, dass in dieser Zeit Liebe geteilt und Glück geschenkt wird.
Im Lesungstext wird es aus dem Buch Rut heißen: „Wohin du gehst, da will auch ich hingehen – und wo du bleibst, da will auch ich bleiben“ (Joh 15.1-8). Dieses Aneinander-hängen spiegelt sich im Sonntagsevangelium wider, wo Jesus sagt: „Ich bin der Weinstock und ihr die Reben … getrennt von mir könnt ihr nichts tun!“
Nutzen wir also auch diese ungewohnten Zeiten, um an die Seite von Menschen zu treten, die wir lieben – und nehmen wahr, dass ein auferstandener Herr an unsere Seite tritt.

Einen gesegneten Sonntag und eine gute Woche wünscht 

Pastor Kroppmann
Veröffentlicht: 30.04.2021




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz