Impuls am Abend - Wärmende Sonne

Die Temperaturen tagsüber sind noch niedrig; es ist noch recht frisch und kühl. Am vergangenen Sonntag war es leider dicht bewölkt am Vormittag. Die Sonne fand kein Durchkommen. Bei den Gottesdiensten im Pfarrgarten war eine dicke Jacke angebracht und die Sitzpolster auf den Stühlen waren sehr willkommen.

Doch kaum war der zweite Gottesdienst zu Ende, da zeigte sich die Sonne. In der Sonne war es gleich angenehmer, ein paar Grad wärmer – so die Wahrnehmung. Dies ist mein Eindruck seit einigen Tagen. Ich nehme es irgendwie bewusster wahr: Zeigt sich die Sonne, halte ich mich im Sonnenschein auf, dann ist es schon angenehm draußen zu sein. Doch sobald die Sonne weg ist oder sich nicht zeigt, wie Sonntagmorgen, dann ist die Atmosphäre noch recht kühl.

Ich vermute, dass ich mit meiner Wahrnehmung und meinem Eindruck nicht alleine bin. Denn am Montagnachmittag sah ich viele Menschen draußen in der Sonne sitzen. So zum Beispiel ein Paar auf der Volks-Bank neben dem Schaukasten an der Liebfrauenkirche. Sie hielten förmlich ihr Gesicht in die Sonne und schleckten genussvoll ein Eis. Wärmende Sonne! Sie bereitet Wohlbehagen und löst eine frohe, heitere Stimmung aus.

Das Bild der wärmenden Sonne lässt sich übertragen auf den christlichen Glauben. Seit frühchristlicher Zeit ist die Sonne ein Bild für Christus. In manchen Osterliedern taucht dieses Bild auf. Einige Beispiele:

Der Sonnenschein jetzt kommt herein,
Halleluja, Halleluja,
und gibt der Welt ein neuen Schein.
Halleluja, Halleluja.“ (Gotteslob 332,5)

Erstanden ist die Sonne, die Licht der Erde bringt;
erschlossen sind fünf Brunnen, daraus das Heil entspringt,
entspringt in Jesu Christ, der nun erstanden ist.“ (Gotteslob 782,3)

Jesus Christus als die Sonne, die Licht, Leben und Gerechtigkeit bringt. Der Glaube an Christus soll dem Menschen gut tun; zu seinem Wohlergehen beitragen. Ich wünsche Ihnen dies. Ich wünsche Ihnen auch, dass Sie in den kommenden Tagen, wenn sie sich zeigt, das Licht und die Wärme der Sonne genießen können. Zu Ihrem Wohlergehen.

Rafael van Straelen
Veröffentlicht: 27.04.2021




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz