Adventskalender - Weltenbummler

Von ihnen heißt es, sie seien aus fernen Ländern gekommen. Im Matthäusevangelium ist zu lesen: „Als Jesus zur Zeit des Königs Herodes in Betlehem in Judäa geboren worden war, kamen Sterndeuter aus dem Osten.“ (Mt 2,1)
 
Aus den Sterndeutern wurden Weise aus dem Morgenland und später die Heiligen Drei Könige. (Namentlich Caspar, Melchior und Balthasar). In der christlichen Bilderwelt werden sie oft als Personen unterschiedlichen Lebensaltern und verschiedener Kontinente dargestellt, die der damaligen Zeit bekannt waren: Europa, Asien und Afrika.
 
Wie auch immer: Die Weisen, die Sterndeuter aus dem Osten kamen von weit her. Sie sind jedenfalls weit gereist, um dem neugeborenen König, dem göttlichen Kind, ihre Aufwartung zu machen. Sie sind sozusagen biblische Weltenbummler.
 
Zu der Menschwerdung Gottes, wie die Evangelien sie erzählen, gehört das Moment der Bewegung, des Unterwegsseins: Nach der Botschaft des Engels Gabriel reist Maria zu ihrer Cousine Elisabeth. Josef muss sich mit seiner hochschwangeren Verlobten wegen der Volkszählung in seine Geburtsstadt Betlehem begeben. Hirten machen sich des nachts auf den Weg, um zu schauen, was der Engel ihnen verheißen hatte. Und eben die Sterndeuter, die aus dem Osten nach Betlehem kommen.
 
Dieser Mensch gewordene Gott setzt Menschen in Bewegung. Jesus selbst gilt als Wanderprediger. Die Jünger werden zur Verkündigung der frohmachenden Botschaft von ihrem Herrn und Meister Jesus ausgesandt. Paulus erweist sich als ein vielreisender Missionar, der die großen Städte der antiken Welt aufsucht, um christliche Gemeinden zu gründen.
 
Es ist der erste Tag des neuen Jahres 2021. Neujahr. Es ist als würde man sich am Beginn einer Reise durch das Jahr befinden. So bin ich auch ein Weltenbummler. Ich reise durch die Zeit, von Tag zu Tag, und von hier nach da. Wo werde ich wohl – ähnlich wie die Sterndeuter aus dem Osten damals – Christus antreffen, ihn finden, ihm begegnen. Die Weisen aus dem Morgenland fanden ihn im Kind in der Krippe. Und ich? Wer weiß?
 
Ich wünsche Ihnen ein waches Gespür, aufmerksame Augen und ein weites Herz auf ihrem Weg durch das Jahr 2021. Möge Gottes Stern sie begleiten und Ihnen den Weg weisen.
 
Ihr
Rafael van Straelen
 
Veröffentlicht: 30.12.2020




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz