Impuls am Abend - ...wie Pilze aus dem Boden schießen

In den letzten Tagen konnte ich diese Redewendung (Bildvergleich) genau beobachten, direkt vor meiner Haustür. Von Tag zu Tag schossen mehr und mehr Pilze aus der Rasenfläche vor dem Pfarrhaus hervor. Ich war zunächst verwundert. Schmälert nicht ein trockener Sommer wie der diesjährige das Pilzvorkommen? Der Regen der letzten Tage und die doch noch relativ milden Temperaturen scheinen das Pilzwachstum gefördert zu haben. Jedenfalls schossen sie aus dem Rasen nur so hervor. Mir war bis dato gar nicht bewusst, dass der Vorgarten am Pfarrhaus für Pilzkulturen eine gute Fläche ist.
 
„Wie Pilze aus dem Boden schießen.“ Dieser Bildvergleich wird meist dann herangezogen, wenn etwas besonders häufig bzw. in übermäßiger Weise sowie plötzlich und kurzfristig auftritt.
 
Die Förderung der alternativen Energien hat Windkrafträder einst wie Pilze aus dem Boden schießen lassen. Bei Coffeeshops und Studios für Nagelpflege oder Tattoos war es ebenso. Ähnlich ist es bei Shisha-Bars. Sie alle sind innerhalb kürzester Zeit im innerstädtischen Leben hinzugekommen. Aktuell waren es im „Lockdown“ der Corona-Pandemie die Autokinos.
 
In den letzten Tagen nehme ich wieder vermehrt wahr, dass weitere Veranstaltungen abgesagt werden. Ohne Frage ist dies verantwortungsvoll überlegt angesichts der steigenden Infektionszahlen. Ich wünschte mir aber, es würden alternative Ideen für die ausgefallenen Events zu Tage kommen; sie müssten ja nicht gleich wie Pilze aus dem Boden schießen. Aber etwas mehr Kreativität wäre schon schön.
 
Ihr
Rafael van Straelen
 
Veröffentlicht: 10.10.2020


 



Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz