Impuls am Abend

Süße Medizin

Ein Kollege bringt bei Besuchen mir immer gerne ein kleines Präsent mit. So auch letztens: Er überreichte mir eine Reihe von kleinen Schokoladen-Tafeln; schön nebeneinander aufgereiht. Auf der Verpackung las ich: Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag. Und dazu ein Smiley abgedruckt: montags traurig, dienstags verwundert, mittwochs Zähne knirschend, donnerstags grinsend, freitags Tränen lachend, samstags herzlich grüßend, sonntags lachend. „Mit sieben Schokoladen-Täfelchen durch die Woche“ so die Aufschrift. 

Die ganze Reihe nach Wochentagen geordneter Schokoladen erinnert mich an die Dosierungsboxen für Medizin, wie meine Eltern sie zum Beispiel haben. Meine Gedanken zu diesem Präsent: Also für jeden Tag der Woche ein Dosis süßer Medizin. Wie wunderbar! 
Über die Wirkung von Schokolade ist in Medizin und Psychologie ja schon viel nachgedacht, geschrieben und gesagt worden: Schokolade hilft beim Stressabbau oder Lernen, muntert auf,… - Was davon zutrifft und was nicht, kann ich nicht beurteilen. – Allein bei der Dosierung bin ich noch unsicher: Esse ich jetzt nächsten Montag das Täfelchen mit der Aufschrift Montag? Und wird die Schokolade dann das bei mir hervorrufen, was der Smiley ausdrückt: montags traurig – Traurigkeit. Oder soll ich besser meine jeweilige Stimmung wahrnehmen und dann das Täfelchen essen, dessen Smiley diese Stimmung widergibt. Dann laufe ich womöglich Gefahr mit den Wochentagen durcheinander zu kommen. Es wird immer komplizierter…

Ein kleines Präsent, das bei mir so herrlich einen Gedankengang künstlicher Probleme hervorruft; und so völlig überflüssig. Ich kann noch einige Zeit weiter darauf verwenden, wie diese süße Medizin anzuwenden ist. Bis zum 30.06.2021 (MHD) ist sie zu verwenden.

Der liebe Kollege hat mir mit diesem Präsent jedenfalls eine dreifache Freude bereitet: Erstens hat mich das Präsent an sich erfreut. Ich bin mit einem kleinen Geschenk bedacht worden. Zweitens erfreut mich diese kreative Verpackung. Und drittens freue ich mich auf die Einnahme dieser süßen Medizin. Es wird ein Genuss werden, da bin ich mir sicher.


Rafael van Straelen
Veröffentlicht: 05.05.2020