Heilige Messe mit Herz-Jesu-Projektchor und Grußwort von Pater Norbert Becker

Am Sonntag, den 31.07.2022 sang der Juli-Projektchor in der Heiligen Messe in der Liebfrauenkirche Lieder von Pater Norbert Becker.
Zelebriert wurde die Messe von Pfarrer Ulrich Kroppmann und Father Paul Ngole aus unserer Partnergemeinde in Moroto (Uganda), der zur Zeit Vertretung in unserer Gemeinde macht.

Pater Norbert Becker (Jahrgang 1962) ist vielen ein Begriff, wenn es um Neue Geistliche Lieder (NGL) geht. Zahlreiche rhythmische Lieder mit aktuellen zeitgemäßen Texten, sind in seiner Werkstatt, wie er es nennt, entstanden. Er ist Priester und Pater der Ordensgemeinschaft der Herz-Jesu-Missionare. Seine Kompositionen zeugen von seiner tiefen Leidenschaft für die Musik und wurden z. B. bei Weltjugendtagen, Papstbesuchen und Katholikentagen gesungen und sind auch im Gotteslob zu finden.

Recht schnell war die Idee nach einem Online-Workshop Anfang des Jahres mit Pater Norbert Becker geboren, eine eigene Messe nur mit seinen Liedern gestalten zu wollen. Dazu lud der Kirchenchor Herz-Jesu alle Interessierte ein und so entstand der rund 50-köpfige Juli-Projektchor.
In nur 4 Chorprobe wurden alle Lieder unter der Leitung von Monika Hebing einstudiert.

So erklang in der sehr gut besuchten Messe am Sonntag, den 31.7.2022 zum Einzug „Wir sind versammelt, Gott zu loben“ als Kyrie: „Du rührst unser Herz an“, als Antwortgesang „Unser Glaube kommt vom Hören“ und als Ruf vor dem Evangelium „Wie ein Baum an Wassern gepflanzt“.
Das Hochgebet von Pfarrer Ulrich Kroppmann gesungen ist im Gotteslob unter GL Nr. 742 + 743 zu finden. Und mit aktuellem Bezug wurde zum Agnus Dei „Deinen Frieden gibt uns, Herr!“ vorgetragen und „Hoffnung, die trägt und viele bewegt“ folgte zur Danksagung.

Nach dem Schlussgebet hatte Pfarrer Ulrich Kroppmann noch eine Überraschung. So verlas er ein Grußwort des Komponisten an den Projektchor und der Chorleiterin Monika Hebig, welches wir mit seiner Genehmigung hier abdrucken dürfen:

„Liebe Sängerinnen und Sänger,
als ich die Nachricht bekam, es gäbe in Bocholt ein Chorprojekt mit Liedern aus meiner Werkstatt,
war ich sehr gerührt.
Ich freue mich, wenn meine musikalische Arbeit mit dazu beitragen kann,
die Welt des Glaubens zu bereichern und Gottesdienste zu gestalten.
Meine Lieder sind immer Lieder aus der Praxis - für die Praxis,
d. h. ich erzähle damit immer auch von mir, von meinem Glauben, von dem,
was mich bewegt und woran ich festhalte.

Wenn Musik und Gesang unseren Glauben zum Klingen bringen und helfen,
unserer Kirche zu mehr Lebendigkeit zu verhelfen, dann ist das eine wunderbare Sache.
In einer Zeit, in der so vieles ärgerlich, altbacken und verkrustet erscheint,
in der sich Gläubige irritiert von der Glaubensgemeinschaft entfernen,
ist ein munterer und feierlicher Gottesdienst
mit zeitgemäßen Texten und ansprechenden Klängen
so etwas wie heilender Balsam für Wunden und Schmerzen.

Ich danke allen, die in Chorleitung und Liturgie dafür sorgen,
dass Gebete, Lieder und Glauben miteinander verschmelzen
und damit für die Gemeinde zu einem Fest des Glaubens werden.
Gutes Gelingen, viel Freude und Gottes Segen!

Pater Norbert“
Veröffentlicht: 09.08.2022


 



Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz