Sonntagsgruß

In der Zeit „zwischen den Jahren“ habe ich ein Buch zum Thema Resilienz (Wie man Krisen übersteht und daran wächst) gelesen.
Resilienz, das meint die innere Widerstandskraft, die jedem Menschen innewohnt, um mit schwierigen Lebenssituationen fertig zu werden und trotz allem ein zuversichtliches Leben führen zu können. In dem Buch fand ich viele Anregungen Probleme und schwierige Erlebnisse anders zu betrachten.
- Anzuerkennen – die Vergangenheit ist nicht veränderbar, nicht das, was ich erlebt habe, nicht das, was mir zugestoßen ist, nicht das, was mir angetan wurde. Ich kann die anderen nicht verändern. Aber ich kann mich verändern, meine Einstellung Dinge und Personen wahrzunehmen. Ich kann mich entwickeln, verändern, steigern, engagieren und verbessern…

- Ein gutes Selbstmitgefühl entwickeln, nicht im Sinne von Selbstmitleid, sondern im Sinne von sich selbst Gutes zu tun und wahrzunehmen, was tut mir jetzt gut. Auch dazu, wer mir jetzt in dieser Situation hilfreich wäre.

- Sich erinnern und die Dinge tun, die mir einen Zustand des Glücks, der inneren Seligkeit, des inneren Friedens bereitet haben, bevor das Schwere in mein Leben kam. Bei mir ist es das Fahrradfahren, das in der Natur sein….

In diesem Sinne ein zuversichtliches Jahr, einen schönen Sonntag und eine gute Woche mit „Selbstmitgefühl“ und Glückmomenten wünscht

Ute Gertz
Pastoralreferentin
Veröffentlicht: 14.01.2022




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz