Adventskalender - Kreuz und Ass

Ist das nicht ein Widerspruch? Das Kreuz steht für eine Last, die uns das Leben schwer macht. Kreuze gab es im Jahr 2021, das heute zu Ende geht, viele: Ganz große und schwere Kreuze, die über Tage, Wochen und Monate in den Medien präsent waren. Auch die persönlichen Kreuze, die kaum jemand mitbekommt, sind häufig nicht kleiner oder leichter…

Ein Ass hingegen ist etwas Besonderes. Im Kartenspiel hat es den höchsten Wert. Wird einem Menschen zugesagt, ein Ass zu sein, ist damit eine besondere Wertschätzung z. B. für ein Talent verbunden. Auch das Jahr 2021 hat (trotz all der Kreuze) manch ein Ass ausgespielt.

Das Kind in der Krippe verbindet beide: Das Kreuz und das Ass. In Armut geboren wurde es zum Reichtum für die Menschen. Bis heute schenkt Jesus einen Reichtum, den kein Glücksspielautomat geben kann. Es ist ein Reichtum an Werten: Er schenkt Liebe, Angenommensein, Hoffnung, Frieden. Der Automat lockt mit finanziellem Reichtum – und hat schon so manchen Menschen arm, ja bankrott gemacht. Jesus kam in Armut – und hat aus der Armut heraus so manch einen Menschen reich gemacht.

„Er ist auf Erden kommen arm,
dass er sich uns erbarm
und in dem Himmel mache reich
und seinen lieben Engeln gleich.
Kyrieleis.“
(Martin Luther; Gl 252,6)


Christian Fechtenkötter
Veröffentlicht: 30.12.2021




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz