Adventskalender - Kinder Gottes

Da verteile ich nach dem Ostergottesdienst Schokoladen-Ostereiern an die Kinder, die im Gottesdienst dabei waren. Prompt meint eine erwachsene Mitfeiernde mit Blick auf die Schokoeier: „Sind wir nicht alle Kinder Gottes!“ Und äußert so den Wunsch, ebenso ein Osterei zu bekommen.

Ja, Christinnen und Christen bezeichnen sich als Kinder Gottes; so dürfen wir uns nennen. In der Taufe ist uns dies zugesprochen. Bei Jesus Christus sprechen wir von unserem Bruder, dem Menschenbruder. Dabei meinen wir nicht eine biologische, verwandtschaftliche Beziehung. Die Bezeichnung Kind Gottes, Schwester oder Bruder Jesu Christi zu sein ist biblisch belegt, in den Briefen des Paulus und Johannes.

In der katholischen Kirche begehen wir heute das Fest der Heiligen Familie. Maria, Josef und ihr Kind Jesu kommen in den Blick. Eine Familie, die Not, Flucht, aber auch das tägliche Leben, Mühen und Glück sowie das Lernen im Glauben, Vertrauen zu Gott, erlebt und miteinander geteilt hat.

Christen können sich auch als Familie Gottes verstehen; in ihrer Verantwortung und Fürsorge füreinander und für die Welt und ihre Menschheit insgesamt.

„Ich bin ein geliebtes Kind Gottes!“ – Diese Grundaussage unseres Glaubens soll mich nicht klein halten vor Gott, sondern in meinem Leben bestärken.

Mit diesem Gedanken kann ich durch den 2. Weihnachtstag gehen. Mit diesem Gedanken kann ich die Menschen sehen, denen ich heute begegne.


Rafael van Straelen
Veröffentlicht: 24.12.2021




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz