Sonntagsgruß

Liebe Gemeinde.

Manchmal schnappt man bei der Lektüre Sätze auf, über die man länger nachdenken kann und will. Das gilt bei mir auch für folgenden Satz, den der im vergangenen Monat verstorbene, renommierte evangelische Theologe Eberhard Jüngel formuliert hat:

„Der Satz ‚Gott ist Liebe‘ ist formulierte Wahrheit. Soll er nicht zur Formel gerinnen, muss er sowohl gelebt als auch gedacht werden.“

Wie klingt dieser Satz in dieser Woche -zwischen der Ernennung von neuen Nobelpreisträgern mit ihren bahnbrechenden Forschungen und Formeln und den Diskussionen der vergangenen zweiten Versammlung des „Synodalen Weges“ in Frankfurt?

Die persönlichen Formulierungen über Gott werden weiterhin verschieden klingen – und die Zeichen von gelebter Liebe werden zahlreich und verschieden sein, aber wir haben weiterhin Anlass von Gott als der Liebe zu reden!

Auf welche Formulierung von Gottes Liebe werden Sie in dieser Woche stoßen – und welche Form von Liebe wird Ihnen in diesen Tagen begegnen? Halten wir dazu die Ohren, Augen und Münder offen!

Ich wünsche eine gesegnete Woche mit guten Gedanken und Begegnungen!

Pfr. Ulrich Kroppmann
Veröffentlicht: 08.10.2021




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz