Impuls am Abend - Wasser

Erschreckende Bilder und Szenen, die uns über die Medien erreichen angesichts des Unwetters in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz: zerstörte Straßen und Häuser, überspülte Straßen und Wege, geflutete Keller, reißende Flüsse, drohende Dammbrüche, ganze Landstriche unter Wasser… - Wasser: im Überfluss!

Und davor: Lang anhaltende Hitze- und Trockenperioden. Karge und ausgetrocknete Felder, rissige Böden, abgestorbene, vertrocknete Bäume in den Wäldern… - Wasser. Mangelware!

Es zeigt sich wieder einmal die ganze Ambivalenz der Dinge im Leben. Auf der einen Seite ist Wasser lebensnotwendig. Und andererseits entwickelt es Leben zerstörende Kräfte.

Das Ganze macht die Fragilität unseres Daseins deutlich. Nach der geleisteten Ersten Hilfe wird sicherlich über die Ursachen diskutiert werden: Klimawandel, Oberflächenverdichtung, Katastrophenschutz… - alles zu seiner Zeit.

Meine Gedanken sind heute Abend bei jenen Menschen, die in Notunterkünften sind; bei den Angehörigen der vermissten und der zu Tode gekommenen Menschen. Bei jenen, die Haus, Hab und Gut verloren haben, bei den Rettungs- und Hilfskräften. All jenen wünsche ich Halt, Trost, Kraft und Beistand. Jenen, die helfend im Ersatz sind gilt schlichtweg: Dank.

Für sie alle zünde ich heute Abend die Kerze in meinem Fenster an. Mein abendliches Ritual seit Beginn der Corona-Pandemie.


Ihr
Rafael van Straelen
 
Veröffentlicht: 15.07.2021




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz