Impuls am Abend - Vertane Möglichkeiten

Es gibt eine ganze Reihe von Promis, die früher Ministranten waren: Thomas Gottschalk, Günter Jauch, Bruno Jonas, Joschka Fischer…alles Männer!

Weil es Mädchen bis mindestens 1980 verboten war, Messdienerinnen zu werden, sind - mir jedenfalls - keine prominenten Frauen bekannt, die diesen liturgischen Dienst getan haben und ihn als wichtig für ihr Leben bezeichnen.

Heute habe ich von Nora Gomringer (geb. 26.1.2020) gelesen, die bekennt, dass sie Ministrantin war und sehr von diesem Dienst in ihrem Leben und Glauben geprägt worden ist. Von ihr schreibt Georg Langenhorst, sie sei „eine der zur Zeit ungewöhnlichsten wie prägenden deutschsprachigen Schriftstellerinnen der jungen Generation“. „Quecksilbrig, kraftstrotzend, katholisch“. (Redaktion Feinschwarz, 13.1.2020)

Ein Beispiel aus dem Jahr 2016: 
„Man sieht´s“
Die Messe biegt in ihre 40ste Minute
Als gewandelt wird
Das Wasser in Wein zu Blut
Das Brot als Hostie zu Leib
Glockenklingel, Ministrant tritt immer hinten auf die Kutte,
wenn er sich erhebt,
Da ist viel Leib am Werk
Jesus, ein Fremder an einem Holzkreuz,
hat einen schlimmen Schnitt in der Seite
Seit tausenden Jahren verbindet den keiner
Das ist schon fahrlässig
Ein Mann wie ein Briefkasten dadurch
Kummerkasten aus Holz mit Schlitz
Gut, dass hier alles gewandelt wird
Werden Sorgen Gesänge

In dem Text sind Liturgie und Alltag verbunden: Alles wird gewandelt.

Der gekreuzigte Jesus als „Briefkasten, Kummerkasten aus Holz mit Schlitz“ – für mich ein starkes Bild.

Schade, dass Mädchen erst so spät und Frauen immer noch nicht den ihnen gebührenden Platz in der Kirche einnehmen können. Es sind vertane Möglichkeiten

meint 
Hans Döink
Veröffentlicht: 04.07.2021




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz