Impuls am Abend - Salbung – Eucharistiefeier einer Frau

„Sechs Tage vor dem Passafest kam Jesus wieder nach Betanien, dem Ort, wo Lazarus wohnte, den er vom Tod auferweckt hatte. Die Geschwister hatten Jesus zu Ehren ein Festessen vorbereitet. Marta trug auf, während Lazarus mit Jesus und den anderen zu Tisch lag. Maria aber nahm eine Flasche mit reinem, kostbarem Nardenöl, goss es Jesus über die Füße und trocknete diese mit ihrem Haar. Das ganze Haus duftete nach dem Öl. Judas Iskariot, einer von den Jüngern, der Jesus später verriet, sagte: »Warum wurde dieses Öl nicht für dreihundert Silberstücke verkauft und das Geld an die Armen verteilt?« Jesus sagte: »Lass sie in Ruhe! Nach Gottes Willen hat sie dieses Öl für den Tag meines Begräbnisses aufbewahrt. Und an alle Jünger gewandt, fügte er hinzu: »Arme wird es immer bei euch geben, aber mich habt ihr nicht mehr lange bei euch.« (Johannesevangelium 12, 1-11)
 
Das ist im Gottesdienst heute das Evangelium.
 
Der Priester, Ordensmann und Verfasser geistlicher Gedichte Andreas Knapp hat zu dieser biblischen Begebenheit folgendes Gedicht mit dem Titel „Eucharistiefeier einer Frau“ verfasst:
 
Eucharistiefeier einer Frau
an einem Abend
bevor Jesus ausgeliefert wurde
nahm Maria
das Gefäß mit Öl
zerbrach es
salbte seinen leib
und sprach
das ist meine Liebe
vergossen für dich
 
und diese Geste
bleibt allen
die das Evangelium hören
für immer
im Gedächtnis
 
„Meine Liebe für dich, Jesus.“ Ein beeindruckendes Beispiel, das Maria hier gibt. Heute Abend denke ich darüber nach, wie sich meine Liebe zu Jesus Christus zeigt.
 

Rafael van Straelen
 
 
Das Gedicht ist zu finden: Andreas Knapp; Heller als Licht. Biblische Gedichte, Echter-Verlag 2014
 
Veröffentlicht: 27.03.2021




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz