Adventskalender - Huhu, Huhu, Huhu...

Seit einigen Tagen und Wochen höre ich abends und frühmorgens – und manchmal auch nachts – einen Vogellaut: „Huhu, Huhu, Huhu…“ Dieser Laut oder besser Vogelruf ist für mich neu. Der Vogel muss sich neu angesiedelt haben. Ich kann nicht ausmachen wo. Ich habe wohl in Erfahrung bringen können, dass es sich um einen Waldkauz handelt, der zur Familie der Eulen gehört. Da es wegen der Kontaktbeschränkungen abends viel weniger Geräusche gibt, ist er für mich überdeutlich zu hören.
 
Huhu, Huhu, Huhu…- Ein Weckruf des Waldkauzes. Er macht sich bemerkbar. Er zeigt an, dass er da ist. Er steckt mit dem Ruf sein Revier ab. – Willkommen Waldkauz!
Huhu, Huhu, Huhu… - Ein Lockruf. Der Waldkauz lockt damit Weibchen an, um sich paaren zu können. Leben und Leben weitergeben.
 
Huhu, Huhu, Huhu, der Waldkauz ist ein Netzwerker. Zum einen gibt er im Revier seine Präsenz an, zum anderen ist er auf der Suche nach Beziehung.
 
Der Waldkauz ist für mich ein Bild für Gott! „Die Welt ist Gottes voll.“ So hat es einmal der Jesuitenpater Alfred Delp geschrieben. Gott ist gegenwärtig in seiner Schöpfung mitten unter uns Menschen. Auf unterschiedlichste Weise zeigt er seine Präsenz. Und zugleich ist er auf der Suche nach Beziehung zu seinen Geschöpfen, zum Menschen. Liebend wirbt er immer wieder um diese Beziehung. – Advent (auf Deutsch „Ankunft“) meint: Gott möchte bei mir ankommen. Höre ich ihn? Nehme ich ihn wahr?
  
Rafael van Straelen

 
Veröffentlicht: 14.12.2020




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz