Impuls am Abend - Jetzt ist die Zeit

„Müsli oder Weckmann? Was soll es zum Frühstück geben?“ – „Weckmann! – Jetzt ist ja die Zeit.“ Kurze Gesprächssequenz vor dem gemeinsamen Frühstück. Also gab es Weckmänner. 
„Jetzt ist die Zeit!“ 

In manchen Haushalten und Lokalen folgt der Speiseplan dem, was es gerade saisonbedingt gibt. So ist es z. B. mit Spargel, Erdbeeren oder Kohlgemüse. Spekulatius z. B. in der Advents- und Weihnachtszeit, gefärbte Eier zu Ostern. – Es ist aber auch zu erleben, dass manche Dinge nicht mehr allein in „ihrer Saison“, sondern ganzjährig zu haben sind. 

„Jetzt ist die Zeit!“ – Diese Aussage erinnert mich an das neue geistliche Lied „Jetzt ist die Zeit, jetzt ist die Stunde“. Da heißt es:

„Jetzt ist die Zeit, jetzt ist die Stunde.
Heute wird getan oder auch vertan;
worauf es ankommt, wenn ER kommt.“

Mit ER ist Jesus Christus gemeint. In den Strophen geht es darum, was der Menschen der Botschaft Jesu folgend den Mitmenschen Gutes getan hat um Jesu Willen. 

„Jetzt ist die Zeit!“ – Diese Aussage erinnert mich daran, im hier und jetzt zu leben; ganz in der Gegenwart zu sein. Zugleich mahnt sie mich, Dinge, die ich als jetzt angebracht wahrnehme, auch in die Tat umzusetzen. Jetzt ist die Zeit das zu tun.

„Jetzt ist die Zeit!“ – Wofür ist bei Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser, jetzt die Zeit?


Ihr
Rafael van Straelen
Veröffentlicht: 13.11.2020




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz