Heilig Kreuz Kita feiert St. Martinsfest unter Einhaltung der Coronaregeln

Vieles musste überdacht werden und Änderungen gehörten mit zur Tagesordung. So auch für unser Martinsfest. Es war eine ganz neue Erfahrung für uns und wir erkannten sehr schell, es gibt für alles eine Lösung. Die Kinder wurden zu  einem leckeren Frühstück in ihren Stammgruppen begrüßt. Es gab Brötchen vom Bäcker Ullrich, heißen Kakao und Lebkuchen. Über den Köpfen der Kinder hingen lauter selbstgebastelte Lampignons, die zu einer heimeligen Atmosphäre beitrugen. Das Frühstück hinterließ kleine Kakaobärte.  Die Gruppenkinder zogen anschließend stolz mit ihren Laternen durch den Garten und durch die Flure. Und weil das soviel Freude macht, liefen unsere Kinder Runde um Runde und wollten gar nicht mehr aufhören. Gegen 11.00 Uhr kam Melanie Rossmüller und feierte mit allen einen Wortgottesdienst. Die einzelnen Gruppen saßen mit gebührendem Abstand voneinander getrennt. Die Großen der Regenbogengruppe führten feierlich das Rollenspiel vom Hl. St. Martin auf. Die Kleinsten sorgten für musikalische Begleitung, indem sie ordenlich mit Rasseln und anderen Instrumenten das Geschehen untermalten. Für die Fürbitten waren die Kinder der Sonnengruppe zuständig. Es war einfach harmonisch und der Morgen fühlte sich entspannt an. Zu guter letzt gab es für jedes Kind einen Weckmann mit nach Hause. Mit ein bisschen Glück, können die Familienangehörigen beim Naschen des köstlichen Gebäcks behilflich sein. Wir wünschen allen Familien ein besinnliches Martinsfest.
Veröffentlicht: 13.11.2020


 



Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz