Impuls am Abend - Gottesbild

In den vergangen Tagen bin ich des Öfteren mit der Frage konfrontiert worden, welches Bild ich von Gott habe. Ich vermute, jeder glaubende Mensch hat Gottesvorstellungen, Bilder von Gott im Kopf oder Herzen.
 
Ich stelle mir Gott längst nicht mehr - wie in Kindertagen - als alten Mann mit langem, grauem Bart vor. Das ist wichtig. Wie der Glaube insgesamt müssen auch die Abbilder von Gott mitwachsen mit dem Menschen; sie dürfen nicht im Kindesalter stecken bleiben. Im Laufe meines bisherigen Lebens habe ich Gott - gerade mit Blick auf Jesus Christus - als Freund, als Wegbegleiter, der mir zur Seite steht, erlebt. Aber auch als einer, der mich herausfordert, verunsichert, in Frage stellt, irritiert.
 
In den theologischen Studien habe ich entdeckt, dass Gott ein Geheimnis ist, das ER der immer Größere ist und bleibt. Oder, dass Gott der ganz Andere ist.
 
In den letzten Tagen habe ich über Personen gelesen, die Gott als Feuer beschreiben.
 
So z.B. die Hl. Hildegard von Bingen:
 
„Gott ist ewig, und Ewigkeit ist Feuer, und das ist Gott. Und Gott ist kein verborgenes, kein schweigendes Feuer, sondern ein wirkendes Feuer.“ (zitiert nach Schott-Messbuch)
 
In seiner Glaubenssuche schreibt der Mathematiker, Physiker, Literat und christliche Philosoph Blaise Pascal über die für ihn entscheidende Erkenntnis im sogenannten „Memorial“: „Feuer. Der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs (Ex 3,6), nicht der Philosophen und Gelehrten. Gewissheit, Empfinden, Freude, Frieden. Der Gott Jesu Christi... Dein Gott ist mein Gott. (Ruft 1,16)“Das ist sein kleines Glaubensbekenntnis. - Gott ist Feuer.
 
Die Hl. Mechthild von Magdeburg, eine der drei großen Ordensfrauen des 13. Jahrhunderts im Kloster Helfta, schrieb: „Du brennender Gott in deiner Sehnsucht.“ Nicht nur der Mensch sehnt sich nach Gott. Gott sehnt sich nach dem Menschen. Davon ist die Mystikerin überzeugt.
 
Gott ist Feuer. Ein Bild für Gott. Im Grunde auch biblisch belegt. Zeigt sich Gott doch dem Mose im brennenden und nicht verbrennenden Dornbusch.
 
Die Bilder von Gott sind keine Definitionen, im Sinne von „ so und nicht anders“. Bilder können verschieden sein, sie ergänzen sich. Welches Bild verbinden Sie, liebe Leserin, lieber Leser, mit Gott?
 
Ihr
 
Rafael van Straelen
(Foto RvS)
Veröffentlicht: 25.09.2020




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz