Sonntagsgruß

Mit Gott rechnen
Rechnen Sie noch mit Gott? Das er ist und wirkt in Ihr Leben hinein? Mitten in Ihren Alltag?
„Der Glaube an Gott scheint zu verdunsten, zumindest im banalen Alltag unseres Seins. Nur zu Festen und feierlichen Anlässen scheint er noch „gebraucht“ zu werden.“
So in etwa kam es mir – zusammengefasst, in den letzten Wochen häufiger als Erkenntnis in und nach „Glaubensgesprächen“ entgegen. Aber Gott ereignet sich doch mitten im Alltag, in den kleinen Gesten, Worten, Erkenntnissen, die mir entgegen kommen durch die „Nächsten“. Das nicht aus dem Blick zu verlieren, dazu hilft mir immer wieder folgende Anregung von Madeleine Delbrél:
 
Geht in euren Tag hinaus
ohne vorgefasste Ideen,
ohne Erwartung von Müdigkeit,
ohne Plan von Gott,
ohne Bescheidwissen über ihn,
ohne Enthusiasmus,
ohne Bibliothek –
brecht auf ohne Landkarte –
und wisst, dass Gott unterwegs zu finden ist, und nicht erst am Ziel.
Versucht nicht, ihn nach Originalrezepten zu finden, sondern lasst euch von ihm finden in der Armut eines banalen Lebens.
(M. Delbrél)
 
In diesem Sinne also, brechen Sie aus in den Alltag und lassen Sie sich finden.
 
Einen schönen Sonntag und eine achtsame Woche,
 
wünscht Ute Gertz
 
Veröffentlicht: 11.09.2020




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz