Impuls am Abend - Gott oder Satan

Im Alten Testament wird an 2 Stellen erzählt, dass David eine Volkszählung durchgeführt hat. Das ist ein strafwürdiges Verhalten, weil er nicht auf Gott vertraut, sondern auf die eigene wirtschaftliche und militärische Stärke.  Deshalb wird er hart bestraft. Eine Pest trifft das ganze Volk.
In 2 Sam 24,1 wird der Bericht wie folgt eingeleitet:
Der Zorn des Herrn entbrannte noch einmal gegen Israel und er reizte David …und sagte „Geh, zähl Israel und Juda!“
In 1 Chr 21,1 heißt es so:
Der Satan trat gegen Israel auf und reizte David, Israel zu zählen.
Wer reizte denn nun den David? Gott oder Satan?
Beides steht in der Bibel. Was ist denn nun wahr?
Die Chronisten kannten den alten Text aus dem Buch Samuel. Was veranlasste sie, Jahrhunderte später in ihrem Text Gott durch Satan zu ersetzen? Sie wollten wohl Gott entlasten. Für die Verführung zum Bösen sollte nicht Gott verantwortlich sein. Das ließ ihr Gottesbild nicht zu.
Jetzt stehen beide Versionen in der Heiligen Schrift. Beide sind also verbindlich.
Das ist ein Beispiel dafür, dass es in der Bibel unterschiedliche, ja sogar gegensätzliche Aussagen gibt. Die Leserinnen und Leser der Bibel sind daher herausgefordert, die Bibel nicht als ein Buch anzusehen, in dem es einzelne Sätze und Sprüche gibt, die überzeitlich wahr sind, sondern als ein Buch, in dem es mehr als eine Antwort gibt, weil die Erfahrungen mit Gott nach Personen und Situationen unterschiedlich sind.
Was für die Bibel als Buch gilt, gilt meiner Meinung nach auch für uns Menschen. Wir machen im Laufe des Lebens unterschiedliche Erfahrungen mit Gott, die zu verschiedenen Gottesbildern führen. Eine kindliche Gottesvorstellung trägt im Alter nicht mehr. Gott als Geheimnis ist unergründlich und lässt verschiedene Bilder und Aussagen zu, die sich immer wieder verändern können.
Darüber ins Gespräch zu kommen wünscht sich
Ihr Hans Döink                                                                                          
Veröffentlicht: 23.07.2020




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz