Impuls am Abend - Endlich sicher! Endlich frei! Endlich ewig!

An einem der beiden Hauptwege des Bocholter Friedhofes stehen auf einem Grab vier eckige steinerne Steelen. Auf den linken drei befindet sich jeweils ein Ausruf in Latein:
Tandem tutus
tandem liber
tandem aeternus.
Auf deutsch: Endlich sicher! Endlich frei! Endlich ewig!
 
Mich beeindrucken diese Worte. Verbirgt sich dahinter ein Wunsch, bedeutet es ein quasi „Aufatmen“  oder ist es schon eine Feststellung?
In unterschiedlichem Maße verspüren wir in unserem Leben die Verletzlichkeiten, die Unfreiheiten und die Begrenztheit unserer Zeit. Daraus kann schon der Wunsch entstehen, dass dies „endlich“ überwunden wird.
 
Vielleicht haben Sie heute dieses Wort „endlich“ verwendet? Weil sich etwas ereignet hat, auf das Sie gewartet haben? Oder weil etwas zu Ende gegangen ist, sich erledigt hat? 
Unser „endlich“ wird durch Gott „unendlich“- also unendlich sicher, unendlich frei und ewig ist sowieso unendlich. 
In diesem Sinne Ihnen einen schönen Abend!
 
Klaus Brücks, Pastoralreferent
 
Veröffentlicht: 15.07.2020


 



Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz