Impuls am Abend

Mehr als nur Verpackung

Letzte Tage erhielt ich - wieder einmal - ein kleines Präsent. Eine Dose mit einem Gewürz für Salatsaucen. Es war in braunem Papier eingepackt. Wie es wohl andere auch tun, wollte ich nach dem Auspacken das Geschenkpapier zusammenknüllen und in den Papierkorb werfen. Im letzten Moment entdeckte ich, dass auf der Innenseite etwas geschrieben stand. Das weckte meine Neugier. Ich faltete das zerknüllte Papier wieder auseinander und las Folgendes:
„Glück kommt beim Essen. Man sollte dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen. Essen ist das Zweitwichtigste im Leben. Die Welt gehört dem, der sie genießt. Wer nicht genießt, wird ungenießbar. Genuss ist eine Frage der Fantasie. Man sollte dem Leib etwas Gutes tun. Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen. Essen ist ein Bedürfnis, Genießen ist eine Kunst.    Gourmet“

Dieses Geschenkpapier war mehr als nur Verpackung. Es enthielt eine Botschaft über Essen und Genuss. Ohne Frage: Essen ist zunächst ein Bedürfnis. Es geht darum, den Hunger zu stillen und dem Körper Wichtiges zu seinem Erhalt und seiner Tätigkeit zuzuführen. Essen ist jedoch nicht nur Nahrungsaufnahme. Essen hat gesellschaftlich und kulturell immer auch mit Gemeinschaft und Genuss zu tun. Ein gemeinsames Essen mit anderen Menschen stillt nicht nur den Hunger, sondern erfüllt auch die Sehnsucht nach Begegnung und Gemeinschaft. Bei Essen und Trinken sich auch am Geschmack zu erfreuen ist Genuss; eine Kunst. Es gibt Menschen, die schlingen das vor ihnen stehende Essen in sich hinein, oftmals aus Zeitmangel oder weil es für sie wirklich nicht mehr als Nahrungsaufnahme bedeutet. Andere erfreuen sich schon am Geruch beim Kochen in der Küche, wenn ein Duft die Räume durchzieht; probieren gerne und lassen sich jeden Bissen auf der Zunge zergehen. 

In dieser Zeit sind viele Menschen, gerade Singles und Alleinlebende, in der Situation, die meisten Mahlzeiten allein einzunehmen. Manchen fällt dies schwer und andere vermissen das Treffen mit Freundinnen oder Freunden zu einem gemeinsamen Schmaus. Andererseits haben viele, die in einer häuslichen Gemeinschaft leben, den Vorzug des miteinander Essens. Ich gehöre wohl zu den Genuss-Menschen. Bei einer Festveranstaltung vor vielen Jahren hat eine Frau neben mir am Büffet mit Blick auf die Haltung der Gäste beim Essen geäußert: „Essen macht glücklich.“

Mehr als nur Verpackung.- Diese Zeilen auf der Innenseite des Geschenkpapiers lassen mich noch einmal innehalten und nachdenken über meine Gepflogenheiten der Esskultur. Und zugleich werde ich dankbar für jene, mit denen ich am Tisch sitzen darf, ob bei mir, wenn ich Gastgeber bin, oder bei anderen, wenn ich zu Gast bin. 

Mehr als nur Verpackung. Fürwahr. Diese Botschaft auf der Innenseite des Papiers ist mir ein mindestens ebenso wichtiges Geschenk wie die Dose mit dem Gewürz.

Rafael van Straelen

P.S.: Da kommt mir eine Idee:
Ich werde das Papier mit dem Text rahmen lassen und als Bild im Esszimmer aufhängen.
Veröffentlicht: 11.05.2020