Impuls am Abend - Gott bitten. Für andere.

Ich finde es wohltuend, abends um halb acht, einige Gedanken zum Abend zu lesen. Ich weiß, dass es viele mit mir gleichzeitig tun, das verbindet in dieser veränderten Zeit. Ich bin es nicht gewohnt gewesen, so viel Zeit zuhause zu verbringen. Aber ich spüre, es tut mir sehr gut. Kontakt halten kann ich trotzdem, aber ich entscheide, wann ich telefoniere, maile oder einen Brief schreibe. Ich habe einen Text gefunden, in einem Buch von Stephan Wahl "Die Nacht wird hell wie der Tag". Daran möchte ich Sie und Euch teilhaben lassen:

„Gott bitten. Für andere.
Die ganze Welt in meine kleine Welt hineinlassen, 
die innere Zeitung nicht zuschlagen, 
hellwach sein, für das was neben mir geschieht.

Gott bitten. Für andere.
Die Welt ins Wort bringen, 
mit Licht und Schatten, mit Glück und Elend.

Gott bitten. Für andere.
Eine Kerze aufstellen. 
Einen Namen nennen.

Gott bitten. Für andere.
Und hoffen und vertrauen, 
dass auch der eigene Name genannt wird.
Vor Gott. In Bitten von anderen.“

Ich wünsche allen einen guten Weg durch die Karwoche und ein frohes Osterfest, in Verbundenheit mit allen,

Luise Schmidt
Mitglied im Caritasausschuss Pfarrei Liebfrauen
Veröffentlicht: 08.04.2020


 



Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz