Impuls am Abend

Es hat etwas gebraucht, aber dann haben wir Bürgerinnen und Bürger es doch gelernt und verstanden: Abstand halten, daheim bleiben! Die Aktion der Ärzte und des Pflegepersonals „Wir sind für sie da! Bleiben sie daheim!“ drückt es sehr schön aus. Moderatoren im Radio, Anzeigetafeln in den Städten, viele weisen immer wieder darauf hin. Wir haben es verstanden und gelernt. – Lernen in Zeiten von Corona, das erlebe ich vielfach: Wir Pfarrer der fünf katholischen Kirchengemeinden im Dekanat Rhede-Bocholt-Isselburg treffen uns zur Telefonkonferenz. Am vergangenen Freitagabend war ich mit Freunden, mit denen ich sonst immer Wandern gehe, verabredet über Microsoft Teams. Eine Möglichkeit mit dem Mobilphone oder I-Pad mit Bild und Ton mit mehreren Personen zu kommunizieren. Für mich sind das neue Formen der Kommunikation, die ich jetzt – angesichts Corona – lerne. Vielleicht gibt es ja auch in ihrem derzeitigen Leben Dinge, die sie jetzt lernen. Wir Menschen sind ja immer Lernende, auch als Glaubende, als Christen. Das ist für mich schön ausgedrückt in der englischen Sprache: Da werden die Jünger Jesu „disciples“, Schüler genannt. Ich bin ein Schüler Jesu. In seiner Glaubensschule kann ich lernen Gott zu vertrauen und ein gutes menschliches Miteinander zu gestalten. Ich wünsche auch in dieser Hinsicht viel Neugier und Freude beim Lernen.

Ihr Pastor
Rafael van Straelen
Veröffentlicht: 31.03.2020




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz