Hl. Blasius - Blasiussegen

Am Samstag, 3. Februar, ist der Gedenktag des hl. Bischofs Blasius. Der Legende nach soll er einen kleinen Jungen, der eine Fischgräte verschluckt hatte, durch Gebet vor dem Erstickungstod bewahrt haben. Traditionell wird der Blasiussegen mit zwei gekreuzten Kerzen gespendet.
Diesen Segen empfangen die Gläubigen einzeln. Der Blasiussegen wird erteilt am Ende der Messfeiern:
Samstag, 3. Februar,
17:00 Uhr in der St.-Helena-Kirche
17:00 Uhr in der Hl.-Kreuz-Kirche
18:30 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche
18:30 Uhr in der Kapelle im Krankenhaus
Sonntag, 4. Februar
08:30 Uhr in der Kapelle im Krankenhaus
09:00 Uhr in der St.-Paul-Kirche
10:00 Uhr in der Liebfrauenkirche
10:30 Uhr in der St.-Paul-Kirche
11:30 Uhr in der Liebfrauenkirche
18:00 Uhr in der Liebfrauenkirche
Veröffentlicht: 02.02.2018