Sonntagruß

Eine kleine Szene und eine große Geste, so habe ich es empfunden als ich auf Facebook den kleinen Einspieler von ZDF-plus sah. Der Papst fährt mit dem Papamobil durch eine Menschenmenge. Ein Pferd einer Reiterstaffel, die den Weg des Papstes schützt, scheut, die Reiterin wird abgeworfen und kollidiert noch leicht mit dem Papamobil. Viele Sicherheitskräfte eilen zur Hilfe. Und der Papst? Er auch, steigt aus dem Papamobil und nimmt sich der Verletzten an. Wartet bei ihr bis der Krankenwagen da ist. Segnet sie.
Die Reaktionen auf Facebook dazu, waren sehr unterschiedlich… Von „alles nur Show", bis „diese Zugewandtheit beeindruckt mich…." – mich übrigens auch.
Nicht einfach zur Tagesordnung übergehen und weitermachen, es waren ja genug da, die sich gekümmert haben, sondern wirklich unterbrechen und da sein – Segen bringen. Was ja nichts anderes heißt als im Namen Gottes guten, frohmachenden, lebensbejahenden Zuspruch geben.
In diesem Sinne – einen schönen Sonntag und eine gute, segensreiche Woche.
Ute Gertz
Pastoralreferentin
Veröffentlicht: 26.01.2018