Jahr der Barmherzigkeit

Exerzitien im Alltag

Eine tragende Beziehung zu Gott kann eine Quelle von Lebensmut und Zuversicht sein. Aber jede Beziehung will gepflegt werden. So bedarf es der Entscheidung, täglich das Rad einmal 20 bis 30 Minuten anzuhalten. Das meint „Exerzitien im Alltag“ und bedeutet:
Sie nehmen sich Zeit für sich selbst und bedenken Ihr alltägliches Leben zusammen mit dem Wort Gottes. Texte geben Anregung. Alltagserfahrungen fließen ins Nachdenken und -spüren ein. Die Übung kann bewirken, dass ich mich lebendiger und tiefer erfahre.

Sie erhalten ein Heft mit Impulsen und eine Einführung zur Methode für jeden Tag. Sie reservieren sich täglich eine stille Zeit. Die freiwillige Teilnahme an  Gruppentreffen von jeweils einer Stunde wöchentlich bietet weitere Anleitung und vor allem Erfahrungsaustausch. Den Exerzitienprozess begleiten Pfr. Gerhard Wietholt, Pastoralreferentin Ute Gertz und Pastoralassistent Benedikt Stelthove.

Ein Informationstreffen findet statt am 6. Oktober um 20:00 Uhr in der Fabi, Ostwall 39. Dies ist unabhängig, ob sie dann an der Exerzitien im Alltag teilnehmen oder nicht.
Die Gruppentreffen sind jeweils donnerstags von 20 – 21 Uhr.
Die genauen Termine sind: 3.11 / 10.11 / 17.11 / 24.11 / 1.12 / 8.12.  und 14.12.
 

Impulse der Exerzitien im Alltag (Fastenzeit 2016)
Das vom Bistum Münster herausgegebene Heft zur Barmherzigkeit dient als Grundlage für die Exerzitien im Alltag. Es ist auf den Seiten des Bistum abrufbar.
Die Impulsfragen der Exerzitien im Alltag in der Fastenzeit finden Sie hier zum Herunterladen:
1. Anders
2. Krank
3. Arm
4. Faul
5.
Alt
6.
Lästig

Die weiteren Texte des Barmherzigkeitsheftes werden im Advent, wieder im Rahmen von Exerzitien im Alltag, betrachtet. Nähere Informationen erhalten Sie zu gegebener Zeit.
Hintergrundwissen: Jahr der Barmherzigkeit
Am 8. Dezember 2015 hat das vom Papst Franziskus aufgerufene Jahr der Barmherzigkeit begonnen.
Dieses Jahr der Barmherzigkeit wird in vielfacher Weise auf der ganzen Welt gefeiert. Ganz sichtbar sind die Eröffnung der heilige Pforten: Die erste dieser Pforten hat Papst Franziskus seiner Reise in die Zentralafrikanische Republik geöffnet. Nicht nur die heilige Pforte des Petersdomes wird während dieses Jahres geöffnet sein. Auch in den Bistümern wird es solche Türen der Barmherzigkeit geben. Im Bistum Münster finden sich diese am Dom in Münster, im Forum St. Peter in Oldenburg, in der Gastkirche Recklinghausen und in der Wallfahrtsbasilika in Kevelaer.

Was ist Barmherzigkeit?
Viele können sich unter dem Wort Barmherzigkeit wenig vorstellen. Papst Franziskus bringt es so auf den Punkt: „Jesus Christus ist das Gesicht der Barmherzigkeit des Vaters.“
Die Pfarrei Liebfrauen greift dankbar dieses Herzensanliegen des Papstes auf und wird das Thema Barmherzigkeit auf unterschiedlichen Wegen vertiefen.
Logo: © Verband der Diözesen Deutschlands

Internetlinks
Weitere Informationen finden sich auf den Seiten der Deutschen Bischofskonferenz und auf der Seite des Vatikans:
http://www.dbk.de/heiliges-jahr/home/
http://www.iubilaeummisericordiae.va
 
Veröffentlicht: 22.12.2015


 

Weitere Artikel

  • Exerzitien im Alltag

    Eine tragende Beziehung zu Gott kann eine Quelle von Lebensmut und Zuversicht sein. Aber jede Beziehung will gepflegt werden. So bedarf es der Entscheidung, täglich das Rad einmal 20 bis 30 Minuten anzuhalten. Das meint „Exerzitien im ...

  • Exerzitien im Alltag

    Eine tragende Beziehung zu Gott kann eine Quelle von Lebensmut und Zuversicht sein. Aber jede Beziehung will gepflegt werden. So bedarf es der Entscheidung, täglich das Rad einmal 20 bis 30 Minuten anzuhalten. Das meint „Exerzitien im ...

  • Exerzitien im Alltag

    Eine tragende Beziehung zu Gott kann eine Quelle von Lebensmut und Zuversicht sein. Aber jede Beziehung will gepflegt werden. So bedarf es der Entscheidung, täglich das Rad einmal 20 bis 30 Minuten anzuhalten. Das meint „Exerzitien im ...

  • 1.Treffen der Exerzitien im Alltag

    Anders! So lautet der Titel des ersten Impulses für die Exerzitien im Alltag. Die Begegnung Jesu mit der samaritischen Frau am Jakobsbrunnen ermöglichte eine gute Annäherung an das Thema "anders!"
    Eine Erfahrung ...

  • Exerzitien im Alltag

    Am Donnerstag beginnen die Exerzitien im Alltag. Anhand von alltäglichen und weniger alltäglichen Erfahrungen widmen sie sich dem Thema der Barmherzigkeit. Auch ohne den Infoabend besucht zu haben, können Interessierte gerne ...

  • Exerzitien im Alltag in der Fastenzeit

    Die Exerzitien im Alltag dienen dazu sich anhand von alltäglichen und nicht so alltäglichen Erfahrungen dem Thema der Barmherzigkeit zu nähern.
    Ein unverbindlicher Informationsabend findet am Montag, 25. Januar um 20 ...

  • Jahr der Barmherzigkeit

    Exerzitien im Alltag Eine tragende Beziehung zu Gott kann eine Quelle von Lebensmut und Zuversicht sein. Aber jede Beziehung will gepflegt werden. So bedarf es der Entscheidung, täglich das Rad einmal 20 bis 30 Minuten anzuhalten. Das meint ...