Herbstlager 2014 in Belm

Messies on tour … Eine abwechslungsreiche und lustige Woche ging viel zu schnell vorüber!
 
Am 04.10.2014 machten sich 41 Kinder und 16 Betreuer für eine Woche auf den Weg nach Belm bei Osnabrück und verbrachten dort eine lustige, abwechslungsreiche und spannende Zeit.
 
Das Herbstlager in diesem Jahr war mit vielen Highlights versehen.
Ganz besonders war, das wir das ganze Jahr in eine Woche gesteckt haben. So begann der erste Abend mit einer Karnevalsparty und am Sonntag fing der Tag mit einem Osterfrühstück an. Am Montag zogen die Leiter mit ihrer Schützenparade durch die Schlafräume, am Dienstag feierten wir noch einmal den Fußball-Weltmeister-Titel und am Mittwoch Haloween. Zu guter Letzt wurde noch das Weihnachtsfest vorgezogen und die Weihnachtsfrau verteilte Süßes für den Heimweg.
 
Nach der Ankunft am Samstag am Hager Hof wurden die Zimmer bezogen, die Lagerfahnen bemalt und verschiedene Ballspiele gespielt. Abenda lernten wir uns erst mal durch diverse Spiele kennen, bevor wir alle müde in unsere Bett fielen.
 
Der Sonntag begann mit einer Erntedank-Messe. Am Nachmittag verwandelten wir uns alle in Detektive und machten und auf die Suche nach dem Mörder unter uns! So viel Mühe sich Laura Rehms auch gab den Mord zu vertuschen, fanden doch fast alle Kinder heraus, dass Sie die Mörderin war. Was uns alle wenig überraschte, beging Laura die Tat aus Hunger und erschlug Ihr Opfer mit einer Bratpfanne.
Am Abend traten dann 6 Kindermannschaften und eine Leitermannschaft bei dem Spiel „die perfekte Minute“ gegeneinander an. Sehr zum Unmut aller Kinder, konnten am Ende die Leiter die Meisten punkte ergattern und den Abend für sich entscheiden!
 
Zu Fuß und mit den Autos begaben wir uns am Montag auf den Weg zum Nettebad nach Osnabrück, ein Erlebnisbad mit verschiedenen Rutschen und einem Solebecken.
Nach dem anstrengenden Tag ließen wir den Abend vor der Kinoleinwand mit reichlich frischem  etwas ruhiger zu Ende gehen.
 
Der Dienstag begann mit einem verspäteten Frühstück und einer Pyjamaparty um uns von dem anstrengenden Vortag ein wenig zu erholen.
Unser Nachmittagsprogramm ist dann leider buchstäblich ins Wasser gefallen. Wir waren bereits auf dem Weg in die Innenstadt von Osnabrück als wir vom Regen überrascht wurden und uns leider dazu entscheiden mussten, dass geplante „Leiter such Spiel“ abzusagen um möglichst schnell alle Kinder und Leiter wieder ins trockene zu bringen. Das tat der guten Laune aber keinen Abbruch und  die Kinder forderten beim „Schlag den Leiter“ in vielen einzelnen Wetten das gesamte Betreuerteam heraus. Allerdings mussten auch diesmal die Kinder eine knappe Niederlage einstecken. Das Leiterteam gewann mit einem halben Punkt Vorsprung.
 
Der Mittwoch stand ganz im Zeichen der Zauberei!
Der Hager Hof verwandelte sich in das Zauberei-Internat Hogwarts und die Leiter verwandelten sich in verschiedene Charaktere aus den Büchern und Filmen. Dazu gehörten unter anderem Professor. Dumbledore, Hermine Granger, Professor Umbrige, Hagrid und natürlich auch Draco
Malfoy.
In den am Morgen stattfindenden Workshops verwandelten sich die Kinder in Hogwarts-Schüler. Sie bastelten Zauberstäbe, malten Ihre jeweilige Hausfahne, brauten Zaubertränke und bastelten sich Krawatten in Ihren Hausfarben.
Am Nachmittag fand ein großes Quidditch-Tunier statt. In kleinen Gruppen traten alle Kinder gegeneinander beim Blind-Kick-Fußball an.
Hogwarts wurde am Abend von Lord Voldemord angegriffen und die einzelnen Häuser mussten durch Spiele und Strategie herausfinden, wie man Lord Voldemord besiegen konnte.
Am Ende ging zum Glück alles gut aus und Hogwarts wurde von seinen tapferen Schülern verteidigt und der dunkle Lord besiegt!
 
Der Donnerstag begann sportlich! Wir starteten in den Tag mit unseren Olympischen-Messdiener.Herbst-Spielen.
Am Nachmittag reisten wir zurück in die Zeit von Robin Hood und Lady Marianne. In einem weiteren Fantasy-Spiel hatten die Kinder die Aufgabe Robin Hood dabei zu helfen ein Lebenszeichen von seiner Lady Marianne zu bekommen.
Dann begann auch schon der letzte Abend! Um den Kindern einen unvergesslichen letzten Abend zu bescheren, verwandelten die Leiter den Hager Hof in einen Kirmesplatz. Die Kids konnten Ihr „Kirmesgeld“ in der Losbude ausgeben, beim Hau den Lukas auf den Kopf hauen oder sich beim Punktedarten gegeneinander behaupten.
 
Und schon war der letzte Morgen angebrochen. Das ganze Haus wurde aufgeräumt, gefegt und geputzt, bis wir um 11 Uhr vom Bus abgeholt wurden und (leider mit einem kleinen Umweg über Düsseldorf) wieder heil nach Hause gebracht wurden.
 
Alles im allen war es ein super gelungenes Lager und ich möchte mich noch einmal bei allen mitgefahrenen Kindern bedanken, die unser Programm immer motiviert und mit viel Freude mitgemacht haben.
Bei unseren Küchenfeen Jenny Langert und Lena Elbers die dafür gesorgt haben, dass wir nicht Verhungern.
Bei Andreas Middelhoff, der mit mir zusammen die Lagerleitung übernommen hat und zum Schluss bei Carina Hunhoff, Svenja Kubo, Sophia Küper, Franzi Lehmkuhl, Laura Lipinski, Laura Rehms, Timo Fißer, Tobias Heynck. Josha Landsmann, Pascal Langert und Hendrik Wiese.
Dank Eurer Hilfe und Eurem Engagement konnten wir ein so abwechslungsreiches und lustiges Programm auf die Beine stellen.
 
Also, Vielen Dank und man sieht sich Hoffentlich beim Nachtreffen
 
Iris Stratmann


PS: Weitere Bilder beim Nachtrefffen 
Veröffentlicht: 13.10.2014