Konzert zur Ausstellung LICHTreich

Mit „Clair de lune“ aus der Suite Bergamasque von Claude Debussy (1862-1918) endete das Klavierkonzert, das Philipp Hövelmann am vergangenen Sonntagnachmittag in der illuminierten Liebfrauenkirche gab. Die Konzertgäste dankten unserem Kirchenmusiker Hövelmann mit stehendem Applaus. Wohl auch deshalb, weil die Konzertbesucher nicht umsonst gekommen waren und die gehörte Musik mehr als guter Ersatz war. Zur Mittagszeit war die Nachricht gekommen, dass die Solistin krankheitsbedingt absagen musste. Um das Konzert nicht einfach ausfallen zu lassen und mögliche Besucher:innen nicht zu enttäuschen, hatte Philipp Hövelmann für das gut einstündige Klavierkonzert das Programm spontan zusammengestellt. Zunächst erklangen zwei Sätze aus der Klaviersonate Nr. 23 von Ludwig van Beethoven (1770-1827). Dann spielte Philipp Hövelmann aus der 6. englischen Suite von Johann Sebastian Bach (1685-1750) Prelude, Allemande, Courante, Sarabande & Double und Gavotte I & II. Schließlich brachte er drei Sätze aus der Suite Bergamasque von Debussy zu Gehör. Es zeigte sich wieder einmal, dass das Zusammenspiel von Raum, Licht und Musik ganz besonders wirken kann und Menschen erfreut. Ein schöner kultureller Sonntagnachmittag ging kurz nach 17.00 Uhr zu Ende. Ein ganz herzlicher Dank gilt Philipp Hövelmann.
Veröffentlicht: 07.11.2022


 



Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz