Adventskalender - "Christliche" Augen

In Süddeutschland habe ich einmal den Begriff „katholische Knie“ gehört. „Katholische Knie“ sind geübt darin sich hinzuknien und das auch eine ganze Weile auszuhalten. Im Knien zu arbeiten an der Erde – kein Problem. Bin ich gewohnt. Ich hab ja katholische Knie!

Manchmal denke ich, ich habe auch katholische bzw. christliche Augen. Wenn ich etwas sehe, wo ein Kreuz drauf ist, dann schaue ich hin und vermute etwas Kirchliches. Kürzlich sah ich einen Lkw an der Jakobskerk in Winterswijk, der augenscheinlich Material für ein Kirchen-Event brachte. Ich fand die Gestaltung des Lkw sehr gelungen. Ein echter Hingucker. Schön, wenn Kirche es schafft, mit solchen Motiven auf sich aufmerksam zu machen. Wir, die Christen: Nahrung! Vitamine! Geschmack! Lebenskraft! Christsein, da muss man doch anbeißen!

Ja, und dann hab ich’s auch gemerkt. Der Wagen gehört zu einem Lebensmittel-Großhandel. Der hat mit Kirche erst einmal gar nichts zu tun. Mit diesem Wagen macht die Firma auf sich selbst aufmerksam. Aber nicht nur. Wer mit christlichen Augen schaut, kann viel mehr sehen als Käse + Rippchen + Himbeereis. Ich sehe auch Schöpfung, Leben, Vielfalt, Freude, Kreativität.

Haben Sie auch christliche Augen?
Was sehen Sie?

Christian Fechtenkötter
Veröffentlicht: 18.12.2021




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz