Actionbound: Kinderrechte jetzt! Ausflug zu den Kinderrechten

Die Veranstaltergemeinschaft Weltkindertag Bocholt hat den Actionbound „Kinderrechte jetzt! Ausflug zu den Kinderrechten“ in Bocholt freigeschaltet.
Im September/Oktober 2020 sind zum Weltkindertag 10 Banner in verschiedenen Kitas und Kinder/Jugendgruppen entstanden, die jetzt wieder im Stadtbild von Bocholt zu finden sind.
Der dazugehörende Actionbound heißt „Kinderrechte jetzt! Ausflug zu den Kinderrechten“. Das Angebot ist zunächst auf den Zeitraum 10. April bis 16. Mai begrenzt (je nach Erfolg wird verlängert).

Der Actionbound wendet sich an Familien oder begleitete Kindergruppen. Die Banner findet man an 9 Standorten in Bocholt (Holunderweg 53, Dinxperloer Str. 173, Nordwall 44-46, Ostwall 39, Europaplatz, Wesemannstr. 4, Langenbergstr. 18, Salierstr. 8, Rheinstr./Schwertstr.,).

Der Actionbound wurde vom JG-Familienverband (www.jg-muenster.de) so gestaltet, dass nicht alle Stationen (Bounds) unbedingt hintereinander oder an einem Tag besucht werden müssen. Also kann man als Familie auch nur einige Bounds im näheren Innen-Stadtgebiet zu Fuß „erwandern“, was dann nur eine Stunde oder einen Tagesabschnitt dauern wird (je nachdem wie kurz die Kinderbeine sind und ob man z.B. eine Picknickpause macht). Oder man macht eine Radtour von einem beliebigen Startpunkt und frei gewähltem Ende, dann ist es vielleicht ein Halbtagesausflug. Nur drei Ziele liegen etwas außerhalb des Innenstadtbereiches.

Den Actionbound erreicht man über diesen Link: Actionbound
oder diesem QR-Code

Mit der Aktion soll, im Vorfeld des für Freitag 17. September 2021 angesetzten Weltkindertages im Kapu, auf die Themen UN-Kinderrechtekonvention und den Versuch, die Kinderrechte im Deutschen Grundgesetz zu verankern, hingewiesen werden.
Gerade Familien sind in der Coronakrise, mit Lockdownzeiten und unplanbaren „homeschooling“-Zeiträumen und Kontaktverboten, stark auf sich selber zurückgeworfen und belastet. Da kann Bewegung an der frischen Luft und dann noch mit vorgegebenen Zielen und Aufgaben ja nur gut sein und ein Entlastungsangebot für die Freizeit bieten. Hinzu kommt, dass die Familien mit der App und den Bannern zeitlich unabhängig sind und selbstbestimmt damit umgehen können.
Veröffentlicht: 16.04.2021




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz