Impuls am Abend - Osternachtstraum

Sie fischen im Trüben, die Jünger; in ihrem alten Lebensumfeld am See Genezareth. Und dann auf SEIN Wort hin machen sie einen großen Fang. Das Netz zum Bersten voll. Und am Ufer des Sees brennt ein Kohlenfeuer. SEINE Einladung zum Osterfrühstück mit frischem Fisch.
 
Diese Begebenheit aus dem Johannesevangelium ist heute im Gottesdienst Evangelium. (Joh 21, 1-14) Zu diesem Evangelium habe ich aktuell ein Gedicht von Andreas Knapp gelesen:
 
osternachtstraum
ein schwarzer alptraum
vor dem unlösbaren
rätsel kreuz
wortlos
 
du schlaflos
die nacht ohne ende
kein wecker
der erlöst
 
doch dann
in der ferne ein feuer
du reibst dir
den tod aus den augen
 
du wirst erwartet
am anderen ufer
ein traum
von einem traum
 
(Andreas Knapp; ganz knapp. Biblische Gedichte an der Schwelle zu Gott, Echter-Verlag 2020)
 
Eine sehr österliche Perspektive: In der Vergeblichkeit die Fülle zu erleben. Eingeladen und erwartet zu werden. Ein Traum von einem Traum.
 
Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend und Ausklang dieses Tages.
 
Rafael van Straelen
 
Veröffentlicht: 09.04.2021




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz