Impuls am Abend - Angekommen

Auf dem Bild ist unser blauer Planet Erde aus dem Weltall betrachtet zu sehen. Daneben die Botschaft „Angekommen. – Gott“
 
Diese Weihnachtskarte hat mich einen Moment in Gedanken verweilen lassen. Die Zeit vor Weihnachten, Advent, hat ihre Bezeichnung vom lateinischen Verb „advenire“ = ankommen. Adventszeit - Zeit der Ankunft. Zeit der Vorbereitung und Erwartung der Ankunft Gottes in seiner Welt. Bilder von Flughäfen, Bahnhöfen und Bahnsteigen gehören als Motiv zur Adventszeit dazu; Orte, an denen Menschen auf die Ankunft von anderen warten. Da drängt sich mir die Frage auf: Und? Was ist Weihnachten geschehen? – Ist Gott angekommen?
 
„Angekommen. – Gott“ – Dazu las ich auf der Karte folgende Zeilen von Jürgen Werth:
 
„Angekommen
auf der Erde
in der Welt
bei mir.
 
Und Gottes Licht
durchstrahlt meine Dunkelheiten.
Gottes Liebe
macht mein kaltes Herz warm.
Gottes Ewigkeit
übernimmt meine Zeit.
 
Der Himmel ist zur Welt gekommen.
Endlich!
Willkommen, Jesus!“
 
(www.gott.net)
 
Von der Ankunft Gottes in jedem Menschen sprechen viele geistliche Gedichte und weihnachtlichen Lieder. So z. B. Gerhard Tersteegen:
„Süßer Immanuel, wird auch in mir nun geboren, komm doch, mein Heiland, denn ohne dich bin ich verloren. Wohne in mir, mache mich eins nun mit dir, der du mich liebend erkoren.“
(Gotteslob 251)
 
Heute geht offiziell die Weihnachtszeit zu Ende. Ich hoffe und wünsche Ihnen und Dir, dass das Fazit für Sie und Dich lautet: Gott ist angekommen auf der Erde, in der Welt, ja bei mir.
 
Möge diese Gemeinschaft mit Gott Sie und Dich bestärkend begleiten durch die weitere Zeit des Jahres 2021!
 
Das wünscht
 
Rafael van Straelen
 
Veröffentlicht: 06.01.2021




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz