Impuls am Abend - Ein jüdischer Witz (Teil I)

Der folgende Witz ist in unterschiedlichen Fassungen überliefert, die aber im Kern übereinstimmen. Auch der ehemalige Bundespräsident Johannes Rau hat diesen Witz öfters erzählt.
 
Da wendet sich ein frommer alter Jude an Gott: „Was soll ich bloß tun? Mein Sohn hat fast mein ganzes Vermögen verprasst und nun ist er auch noch zum Christentum übergetreten!“ – „Mach´s wie ich“, antwortet Gott, „mach ein neues Testament!“
 
Ich vermute, Sie haben wie ich geschmunzelt.
 
Der Erzähler des Witzes setzt voraus, dass die Beziehung des alten Juden zu seinem Sohn vergleichbar ist mit der Beziehung Gottes zu Jesus.
 
Der Vergleich hinkt in mehrfacher Weise.
 
Ich lade Sie ein, darüber nachzudenken und vielleicht mit anderen darüber zu sprechen, was da nicht stimmt. 
 
Morgen werde ich im Impuls schreiben, was ich dazu meine.
 
Ich grüße Sie,
 
Ihr Hans Döink
 
Veröffentlicht: 18.11.2020




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz