Impuls am Abend - Danken

In der Zeit um das Erntedankfest denke ich an die Zeit in meiner Kindheit und Jugend an das  SĂ€en und Pflegen der Pflanzen in unserem Garten. Ich erlebte das Wachsen bis zur Ernte und durfte die FrĂŒchte genießen.
 
Heute erleben wir das alles nicht mehr so intensiv.
Aber wir haben immer wieder Grund zu danken.
Ein Segensgebet dazu möchte ich mit Ihnen teilen.
 
„Nicht alles was ich ernte,
habe ich gesÀt, gepflegt und umsorgt.
Nicht alles was ich ernte,
habe ich mit Gedanken, Taten und Versuchen begleitet.
Manches ist einfach geschenkt, gegeben und anvertraut.
Der Segen Gottes liegt ĂŒber allem.
Ich darf ernten,
obwohl ich nicht viel dazu beigetragen habe,
dass es zur Ernte gekommen ist;
obwohl ich nicht viel darĂŒber nachgedacht habe,
wer da den Samen gesÀt, gepflegt und umsorgt hat,
damit ich ernten kann und gesegnet bin.“
 
(aus: Alles hat seine Zeit; Der Kalender fĂŒr Frauen, 2018)
 
Eine dankbare Zeit am Abend wĂŒnscht
 
 
Angelika Tembrink
Mitglied der kfd Liebfrauen
 
Veröffentlicht: 05.10.2020


ï»ż
ï»ż
Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklÀren Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz