Gesprächsabend "Sexualisierte Gewalt"

Einfühlsam, ruhig und deutlich und klar schilderte Frau Erika Kestner, eine ausgewiesene Expertin und Selbstbetroffene zum Thema sexualisierte Gewalt, welche Strategien Täter und Täterinnen verfolgen. Wie sie ihr Lebensumfeld und ihre Opfer manipulieren und wie unsagbar schwer es ist, als Opfer in so einem manipulierten System Gehör zu finden. 
Frau Kerstner ist es gelungen wissenschaftliche Erkenntnisse immer wieder mit Zitaten von Betroffenen zu untermauern. Aus ihrer sehr langen Begleitungserfahrung von Opfern sexualisierter Gewalt konnte sie klar und deutlich benennen, was  jede und jeder Einzelne, aber auch wir als Pfarrei beachten und verinnerlichen sollten, um Menschen mit Gewalterfahrungen nicht durch unbedachtes Reden und Handeln erneut zu Opfern zu machen. 
"Es hat mich erschreckt, wieviele Menschen im Kindes- und Jugendalter Opfer sexualisierter Gewalt durch Erwachsene in ihrem Nahbereich werden. Statistisch jedes siebte Mädchen und jeder zwölfte Junge. Für mich waren das heute Abend wichtige Fakten und persönliche Erkenntnisse.", so eine von gut 50 Teilnehmenden an diesem Abend, der von einer Arbeitsgruppe unter Leitung von Pfr. van Straelen entstanden ist. "Es werden weitere Themenabende folgen, dessen sind wir uns sicher," so Ute Gertz, Pastoralreferentin in der Pfarrei. 
Veröffentlicht: 04.10.2020


 



Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz