Konzert mit Blech Royale

„Und: Haben sie die Melodie erkannt?“ So fragten die jungen Musizierenden des Bläserquintetts Blech Royale ihre Zuhörerschaft mehrmals im Verlauf ihres kurzweiligen Konzertes, das sie am vergangenen Sonntagnachmittag im Pfarrgarten Liebfrauen präsentierten. Das Programm des Bläserquintetts der Landesmusikakademie NRW wies eine Mischung aus klassischen Werken wie ein Satz aus der Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel, aber auch Melodien von Kinderfernsehserien auf. Nach dem gespielten Musikstück folgte eben stets diese Frage: Und: Haben sie die Melodie erkannt?“ – Zu Gehör brachte Blech Royale die Musik von Heidi, Biene Maja, Dick und Doof, Tom und Jerry; darüber hinaus weitere klassische Stücke wie ein Satz aus der Holberg-Suite von Edvard Grieg. Als Zugabe gab es die Filmmusik „Paradise of the caribbean“ (Fluch der Karibik). Diese Melodie kannten erstaunlicher Weise nur die jüngeren Zuhörer.

Für Blech Royale war diese Vorab-Premiere eine gute Gelegenheit, das neu einstudierte Programm mit eigener Moderation aufzuführen. Selbst die Wahlhelferinnen und -helfer im Wahlbüro Pfarrsaal Liebfrauen (gleich nebenan) hatten Ihre Freude. In den nächsten Wochen wird das Bläserquintett in der Kölner Philharmonie – auch mit einem Kinderkonzert – gastieren. Blech Royale, das sind: Jan Stopka (Trompete), Jurek Lehmkühler (Trompete), Thibault Gotta (Posaune), Joseph Thome (Tuba) und Franziska Borgers (Horn).

Zusätzlich zum Applaus wünschte das Publikum den jungen Musikern für die nächsten Auftritte viel Erfolg und weiterhin viel Leidenschaft und Freude beim Musizieren. Wer weiß, was aus diesen jungen Nachwuchstalenten wird….
 
 
Veröffentlicht: 14.09.2020


 



Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz