Impuls am Abend - Weisheit und Mut

  1. Gib uns Weisheit, gib uns Mut für die Ängste, für die Sorgen, für das Leben heut und morgen. Gib uns Weisheit, gib uns Mut!
  2. Gib uns Weisheit, gib uns Mut, für die Wahrheit einzustehen und die Not um uns zu sehen. Gib uns Weisheit, gib uns Mut!
  3. Gib uns Weisheit, gib uns Mut für die Zeit, in der wir leben, für die Liebe, die wir geben. Gib uns Weisheit, gib uns Mut!
  4. Gib uns Weisheit, gib uns Mut für die vielen kleinen Schritte. Gott, bleib du in unserer Mitte. Gib uns Weisheit, gib uns Mut!
Zu Beginn der Corona – Time habe ich dieses Lied  in einem Fernsehgottesdienst gehört. Seitdem lässt es mich nicht mehr los und singend bete ich es seither häufig. Was mich an diesem Text fasziniert?, ich weiß es nicht genau. Er formuliert keine allzu konkreten Bilder.  Vielmehr weckt der Text bei jedem unterschiedliche Assoziationen und so ist jede und jeder Singende eingeladen, eigene Gedanken und Hoffnungen in dieses Gebet zu legen. Damit behält dieses Lied, meiner Meinung nach, im persönlichen, kirchlichen wie gesellschaftlichen Bezug zeitlose Aktualität. Wahrscheinlich liegt der Reiz dieses Liedes für mich genau in dieser Offenheit, die mit verschiedenartigsten Bedeutungen gefüllt werden kann.
Übrigens: Dieses Lied wurde 1970 von Irmgard Spieker für den Weltgebetstag, der unter dem Motto „Mut zum Leben“ stand,  getextet und vertont. Außerdem spielte das Lied eine wichtige Rolle in den Friedensgebeten, die vor 1989 in der DDR die Wende herbeigeführt haben. Männer und Frauen zeigten offen ihre Solidarität und sangen sich beim Gebet gegenseitig Mut zu.

Bleiben Sie zuversichtlich,
Jutta Rademacher
Veröffentlicht: 04.08.2020




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz