Impuls am Abend - Gebet zum Alter

Das nachfolgende Gebet begleitet mich. Wie Frau Gertz es vor einigen Tagen geschrieben hat, habe auch ich mir dieses Gebet von Teresa von Avila für mich selber "zurecht gebetet". So stelle ich es gerne zur Verfügung. Was es mir derzeit bedeutet,  das habe ich versucht in der Zeichnung zum Ausdruck zu bringen: Es ist eine Auseinandersetzun mit sich selbst im Umgang mit dem / den "anderen" Menschen.
Gisela Rebourgeon

O Herr, Du weißt besser als ich, dass ich von Tag zu Tag älter
und eines Tages alt sein werde.
Bewahre mich vor der Einbildung bei jeder Gelegenheit
und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen.
Erlöse mich von der großen Leidenschaft,
die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.
Lehre mich, nachdenklich (aber nicht grüblerisch),
hilfreich (aber nicht diktatorisch) zu sein. […]

Bewahre mich vor der Aufzählung endloser Einzelheiten,
und verleihe mir Schwingen, zur Pointe zu gelangen.
Lehre mich Schweigen über meine Krankheiten und Beschwerden.
Sie nehmen zu - und die Lust, sie zu beschreiben, wächst von Jahr zu Jahr.
Ich wage nicht, die Gnade zu erbitten,
mir die Krankheitsschilderungen anderer mit Freude anzuhören,
aber lehre mich, sie geduldig zu ertragen.
Lehre mich die wunderbare Weisheit, dass ich mich irren kann.
Erhalt mich so liebenswert wie möglich. […]

Lehre mich, an den anderen Menschen unerwartete Talente zu entdecken,
und verleihe mir, o Herr, die schöne Gabe, sie auch zu erwähnen.

Theresia von Avila, Karmeliterin

 
Veröffentlicht: 31.07.2020




Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz