Sonntagsgruß

Liebe Gemeinde!
Eine kleine Episode, die ich vor einigen Wochen erlebt habe: Ich wollte gerade die Wesemannstraße in Richtung Pfarrbüro überqueren, als ich eine Mutter sah, die einen Kinderwagen in Richtung Liebfrauenplatz schob. Neben ihr ihre Tochter, etwa 3-4 Jahre, die sie auf einem kleinen Laufrad begleitete. Auf einmal blickte das Mädchen hoch, schaute das große Kreuz an der Mauer der Kirche an und sagte: „Jesus, du Armer!“ Danach  setzte sie mit ihrer Mutter den Weg fort.
Ich habe gestaunt und war in diesem Moment eigentümlich berührt. Natürlich kann ich in dieses Erlebnis eine Menge  über christliche Erziehung, Religionspädagogik oder christliche Symbole hineininterpretieren. Oder dass sich das Sprichwort „Kindermund tut Wahrheit kund!“ mal wieder bewahrheitet hat. Was ich stattdessen tue: ich schaue jetzt öfter und auch bewusster zu diesem Kreuz als ich das in den letzten Jahren getan habe. Und denke dabei auch an dieses Erlebnis.
Das kleine Mädchen und ihr Ausruf waren  wie ein Fingerzeig für mich. Gut, dass es sowas hin und wieder gibt!
Einen schönen und gesegneten Sonntag wünscht Ihnen Ihr

Pastoralreferent Klaus Brücks
 
Veröffentlicht: 25.10.2019