Pättkestour: Kirchenvorstand, Pfarreirat und Pastoralteam

Es gab zwar keine Zeugnisse für die Mitglieder der Gremien Kirchenvorstand, Pfarreirat und dem Pastoralteam, aber der Tag der Zeugnisvergabe in den Schulen ist quasi gesetzt für die jährliche Pättkestour.
Dieser Abend ist das "Danke Schön" an das Engagement in der Pfarrei Liebfrauen, das Pfarrer Rafael van Straelen in einer kurzen Ansprache zum Ausdruck brachte.
Nach einer kurzen Andacht mit Liedern und Texten in der St.-Paul-Kirche ging es mit dem Fahrrad weiter auf
einigen "Pättkes" durch Bocholt und Umgebung. Hedwig Bruckmann und Berthold Bisping hatten die Route ausgearbeitet, die dann überraschend am Bocholter Handwerksmuseum stoppte. Dort wurde die Gruppe bereits von Gerd Kempkes erwartet, der die Teilnehmenden dann in launiger Weise durch die Räumlichkeiten des Museums führte und etwas
zur Geschichte des Museums selbst und zu der dort gezeigten Handwerkskunst erzählte. 
Die Gruppe wurde sozusagen durch verschiedene Handwerksberufe geführt, deren Epochen anhand der Werkzeuge und Maschinen regelrecht "greifbar" wurden. So erstellten die Teilnehmenden beispielsweise "eigene" Drucke und erfuhren
ganz praktisch, wie ein Seil gedreht wird... Der Abend klang bei Speis und Trank im Pfarrsaal Liebfrauen aus.
An dieser Stelle lösten die TeilnehmerInnen dann noch ein eigens vorbereitetes Bibelquiz, das für entsprechende Erheiterung sorgte.
Veröffentlicht: 14.07.2019