Mit dem Seelenvogel auf spannende Bibelreise

Die Kinder in ihren sozialen- emotionalen Kompetenzen zu stärken ist den Erzieherinnen in der Kita St. Martin besonders wichtig. Für die „Großen“ endet nun bald die „behütete“ Kita-Zeit und die Kinder machen weitere Riesenschritte in die Selbstständigkeit.

In zwei Bibelwochen haben sich diese Kinder mit den Gefühlen fröhlich, traurig, wütend und ängstlich befasst. Gefühle die sich auch in den Bibelgeschichten- Jesus findet Freunde- und -Der verlorene Sohn- finden lassen. Die Kinder erlebten eine Schatzsuche, Erzähltheater und Lieder. Sie selbst wurden aktiv, indem sie sich in die Rollen einfühlten, Geschichten hörten und diese nachspielen, Gefühle gestalterisch umsetzten, Konflikte bearbeiteten und vieles mehr. Am letzten Tag der Bibelwochen sind alle mit dem Bus zur Liebfrauenkirche gefahren. Dort hat der Seelenvogel den Kindern erzählt, wie wichtig für Jesus die Kinder sind. Der Seelenvogel, ein Stofftier, hat diese Bibelwoche begleitet. Er baute Brücken zwischen den Bibelgeschichten und der Erlebniswelt der Kinder
Dieses Projekt war für die Kinder, sowie auch für die Erzieherinnen, ein erlebnisreiches Ereignis.

 

Veröffentlicht: 23.05.2017