Sonntagsgruß

„Wieso, weshalb warum? - Wer nicht fragt, bleibt dumm!" Mit dieser Zeile begann die „Sesamstraße", deren Sendungen mich in meiner Kindheit begleiteten. Fragen unterschiedlichster Art begegnen uns im Alltag; mal als Fragende, mal als Antwortende. Auf bestimmte Fragen bekommen wir nur eine unzureichende Antwort, manche können überhaupt nicht beantwortet werden. Ein leider viel zu früh verstorbener Seelsorger sagte mir mal mit Blick auf die kirchliche Situation ziemlich selbstkritisch, dass „wir als Kirche zu oft Antworten auf Fragen gegeben haben, die niemand gestellt hat!". Und empfinden wir nicht auch andere Menschen, die ungefragt immer ihren „Senf" dazugeben müssen, als eher lästig?

„Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach der Hoffnung fragt, die euch erfüllt!" heißt es in der zweiten Lesung vom Sonntag aus dem ersten Petrusbrief.
Gemeint waren damit die Christen der zweiten und dritten Generation, die immer aber noch etwas NEUES zu sagen hatten- wenn sie gefragt wurden. Vielleicht werden SIE ja auch mal nach IHRER Hoffnung oder IHREM Glauben gefragt.

Dann wünsche ich Ihnen neben einem schönen Sonntag auch eine GUTE Antwort!

Ihr Klaus Brücks, Pastoralreferent
Veröffentlicht: 19.05.2017