Zum Abschied eine Überraschung

Dies war ein besonderer Gottesdienst mit Gesang und Musik  und einem Überraschungsmoment am Ende, darin waren sich die Gottesdienstbesucher einig. Die Überraschung galt Irmhild Abshoff, die nach beinahe 25 Jahren die Pfarrei Liebfrauen verlässt und in Kürten im bergischen Land eine neue Stelle antritt. Zum letzten Mal hatte Irmhild Abshoff am Ostermontag, den 17.04.2017, eine Orchestermesse in der Liebfrauenkirche dirigiert.  Zu Gehör kamen die Krönungsmesse von Wolfgang Amadeus Mozart sowie das Halleluja von Händel.   

Eine gute Gelegenheit, sie mit einer kleinen Abschiedsfeier seitens der Pfarrei zu überraschen und sich offiziell von ihr zu verabschieden, dachten sich der Pfarreirat und das Seelsorgeteam der Pfarrei. Und so verabschiedete sich Pfarrer van Straelen am Ende des Gottesdienstes von  Irmhild Abshoff mit großem Dank und Respekt für ihren engagierten Dienst  als Kantorin in der Pfarrei Liebfrauen und übergab ihr neben einem bunten Blumenstrauß einen Gutschein über Konzertbesuche in der Kölner Philharmonie.  Währenddessen  bereiteten  fleißige Hände im hinteren Teil der Kirche einen Sektempfang vor, zu dem sich Gottesdienstbesucher und Chormitglieder zusammenfanden. In zahlreichen persönlichen Gesprächen verabschiedeten sich die Gäste von Irmhild Abshoff und sagten ihr Dank. (Auch wenn sie noch ein paar Wochen im Dienst ist) Dem schließen wir uns an, und wünschen Irmhild Abshoff für den weiteren Lebensweg alles Gute, Gesundheit sowie Gottes reichen Segen.
Veröffentlicht: 17.04.2017